Zum Inhalt springen

Bürgergeld Berechnungsbeispiele

Aus den aktuellen Regelsätzen den Bedarf für eine alleinstehende Person (502 € seit 01.01.2023) zu ermitteln ist einfach. Wie sieht es aber aus, wenn es sich um eine Bedarfsgemeinschaft ohne Kinder, eine Familie mit mehreren Kindern handelt oder ein alleinerziehender Leistungsbezieher einen Mehrbedarf bekommt? Unsere Berechnungsbeispiele bringen Klarheit und helfen bei der Orientierung.

Berechnungsgrundlage

Für die untenstehenden Berechnungsbeispiele werden folgende Sätze in Betracht gezogen, die auf dem Bürgergeld Regelsatz von 502 Euro nach § 20 SGB II basieren, der seit 01.01.2023 gilt:

  • Grundbedarf Alleinstehende: 502 Euro
  • Grundbedarf in einer Partnerschaft, Bedarfsgemeinschaft (Ehe), je Arbeitslosengeld II Bezieher: 451 Euro
  • Grundbedarf je Kind bis 5 Jahren: 318 Euro
  • Grundbedarf je Kind bis 13 Jahren: 348 Euro
  • Grundbedarf je Kind bis 17 Jahren: 420 Euro
  • Mehrbedarf für Alleinerziehende nach § 21 SGB II:
    • Alleinerziehende mit einem Kind unter 7 Jahren, zwei Kindern unter 16 Jahren oder drei Kindern: 36% des maßgeblichen Regelbedarfs
    • Alleinerziehende mit Kind über 7 Jahren: 12%
    • Alleinerziehende mit zwei Kindern über 16 Jahren oder einem Kind über 7 Jahren und einem Kind über 16 Jahren: 24%
    • Alleinerziehende mit 4 Kindern: 48%
    • Alleinerziehende mit 5 Kindern und mehr: 60%

Eine eigene Berechnung der Leistungen können Sie auch mit dem Bürgergeld Rechner von buergergeld.org durchführen.

Kosten der Unterkunft und Heizung – KdU

Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden nach § 22 SGB II im angemessenen Umfang übernommen. Da dies vom Einzelfall des Antragstellers oder der Bedarfsgemeinschaft abhängig ist, können hierzu keine näheren Angaben gemacht werden.

Mehrbedarf für dezentrale Warmwasserversorgung

Sollte eine dezentrale Warmwasserversorgung vorhanden sein – z.B. Boiler, Durchlauferhitzer etc. – werden Pauschalen als Mehrbedarf für dezentrale Warmwassererzeugung je Mitglied der Bedarfsgemeinschaft nach § 21 Abs. 7 SGB II geleistet.

Beispiel: Für einen alleinstehenden Erwachsenen wird eine monatliche Pauschale in Höhe von 2,3% gezahlt. Beim aktuellen Regelsatz von 502 Euro ergibt das 11,55 Euro Mehrbedarf.

Abweichende Erbringung von Leistungen

Nach § 24 SGB II können auch abweichende Leistungen erbracht werden, die im Regelbedarf nicht enthalten sind. Hierzu zählen Leistungen zur Erstausstattung der Wohnung, Erstausstattung für Kleidung und Ausstattung bei Schwangerschaft oder Geburt etc.

Diese werden fallabhängig nach den tatsächlichen Kosten erstattet, daher können diese bei den unten aufgeführten Berechnungen nicht berücksichtigt werden.

Zusätzliche Leistungen für die Schule

Abweichend vom Regelbedarf werden auch zusätzliche Leistungen für die Schule im Rahmen der Bildung- und Teilhabe nach § 28 SGB II – sog. Bildungspaket – in Form einer Schulbedarfspauschale in Höhe von 174 Euro jährlich je Kind geleistet. Darüber hinaus können über das Bildungspaket auch Monatskarten, Klassenfahrten, Mitgliedschaften in Vereinen etc. bezuschusst werden.

Sonderbedarfe

Sonderbedarfe werden in tatsächlicher Höhe gezahlt und sind ebenfalls vom Einzelfall abhängig, daher können diese hier nicht in den Berechnungen berücksichtigt werden. Nachzulesen sind diese unter Sonderbedarf und unter Unabweisbare, laufende besondere Bedarfe in Härtefällen.

Alleinstehende (ohne Kind)

502 Euro Grundbedarf zzgl. Kosten für angemessene Unterkunft und Heizung

Alleinerziehende mit einem Kind (5 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
318 Euro für das Kind
180,72 Euro Mehrbedarf für das Kind (36% des Regelbedarfs)
zusammen 1.000,72 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Alleinerziehende mit einem Kind (8 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
348 Euro für das Kind
60,24 Euro Mehrbedarf für das Kind (12% des Regelbedarfs)
zusammen 910,24 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Alleinerziehende mit einem Kind (16 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
420 Euro für das Kind
60,24 Euro Mehrbedarf für das Kind (12% des Regelsatzes)
zusammen 982,24 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Alleinerziehende mit zwei Kindern (10 und 13 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
348 Euro für das Kind (10)
348 Euro für das Kind (13)
180,72 Euro Mehrbedarf für Kinder (36% des Regelsatzes)
zusammen 1.378,72 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Alleinerziehende mit zwei Kindern (8 und 16 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
348 Euro für das Kind (8)
420 Euro für das Kind (16)
120,48 Euro Mehrbedarf für Kinder (24% des Regelsatzes)
zusammen 1.390,48 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Alleinerziehende mit zwei Kindern (15 und 16 Jahre alt)

502 Euro Grundbedarf des Antragstellers
420 Euro für das Kind (15)
420 Euro für das Kind (16)
120,48 Euro Mehrbedarf für Kinder (24% des Regelsatzes)
zusammen 1.462,48 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Ehepartner/ Lebenspartner (beide beziehen Bürgergeld)

jeder Anspruchsberechtigte erhält 451 Euro (zusammen: 902 Euro) zzgl. Kosten für angemessene Unterkunft und Heizung

Ehepartner/ Lebenspartner (beide beziehen Bürgergeld) mit einem Kind (13 Jahre alt)

902 Euro Grundbedarf (je Antragsteller 451 Euro)
348 Euro für das Kind (13)
zusammen 1.250 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Ehepartner/ Lebenspartner (beide beziehen Bürgergeld) mit einem Kind (15 Jahre alt)

902 Euro Grundbedarf (je Antragsteller 451 Euro)
420 Euro für das Kind (15)
zusammen 1.322 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Ehepartner/ Lebenspartner (beide beziehen Bürgergeld) mit zwei Kindern (10 und 13 Jahre alt)

902 Euro Grundbedarf (je Antragsteller 451 Euro)
348 Euro für das Kind (10)
348 Euro für das Kind (13)
zusammen 1.598 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Ehepartner/ Lebenspartner (beide beziehen Bürgergeld) mit zwei Kindern (8 und 16 Jahre alt)

902 Euro Grundbedarf (je Antragsteller 451 Euro)
348 Euro für das Kind (8)
420 Euro für das Kind (16)
zusammen 1.670 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten

Das Wichtigste in Kürze

Wie viel Bürgergeld bekommen Alleinerziehende mit 1 Kind?

Alleinerziehende erhalten mit einem 5-jährigen Kind 1.000,72 Euro, mit einem 8-jährigen Kind 910,24 Euro und mit einem 16-jährigen Kind 982,24 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten. Die genaue Berechnung finden Sie in unseren Berechnungsbeispielen.

Wie viel Bürgergeld bekommt eine alleinerziehende Mutter mit 2 Kindern?

Eine alleinerziehende Mutter erhält mit zwei Kindern 8- und 16-jährig 1.390,48 Euro und mit zwei Kindern 10- und 13-jährig 1.378,72 Euro zzgl. Kosten für Unterkunft und angemessene Heizkosten. Die genaue Berechnung nach Altersstufen und Mehrbedarfen entnehmen Sie unseren Berechnungsbeispielen.

Was bekommt eine Bürgergeld Familie mit 2 Kindern?

Eine Familie, in der beide Ehe- oder Lebenspartner Bürgergeld beziehen, erhält z. B. mit zwei Kindern 8- und 16-jährig 1.670 Euro und mit zwei Kindern 10- und 13-jährig 1.598 Euro zzgl. Kosten für angemessene Unterkunft und Heizung. Schauen Sie sich die genaue Berechnung in unseren Berechnungsbeispielen an.